Garten: Pflanzen, Blumen & Co./Wohnen: Deko & Co.

Solarlampen als Wegweiser und Deko-Elemente

Die kleinen Lampen und Leuchten, die mit einem Stab in die Erde gesteckt werden, sind zugleich ein Wegweiser, aber auch ein elegantes Deko-Element.

Und das Schöne an den Solar-Gartenstecker ist, dass man sich um fast nichts zu kümmern hat. Man kauft sie, man lässt sie ein paar Tage in der knallenden Sonne aufladen und dann kann man sie an die neuen Orte stellen und stecken.

Der Kauf von Solarlampen ist manchmal ein echter Glücksgriff, denn billig bedeutet nicht immer schlecht, und teuer muss nicht immer gut bedeuten. Ich hatte schon billige vom Discounter, wobei diese auch nicht so billig sind, teure aus dem Supermarkt und total kitschige.

Solarleuchten als Libelle und als Laternen

Die Kitschigen, in Form von Libellen und Schmetterlinge mit wechselndem bunten LED-Licht sind immer die ersten, die nicht weiter brennen wollen, egal wie viel Sonne sie bekommen. Gängige Modelle sehen meist aus wie kleine Laternen, die dann entweder in einem kühlen blauen Licht leuchten oder im warmen gelben Licht. Je nach Leuchtstärke sind diese für eine kleine Weg-Beleuchtung ideal. Sie sind klein, leuchten also in der Nähe des Bodens und sie sind flexibel umsteckbar. Solarlampen und Solarleuchten sind aber kein Ersatz für eine gute und helle Be- bzw. Ausleuchtung des Grundstückes.Solarlampen als Wegweiser und Deko-Elemente

Aber auch „wild“ im Garten können die Solarlampen als Deko-Elemente eingesetzt werden und dunkle Ecke in einem – im wahrsten Sinne des Wortes – besonderen Licht erscheinen lassen. Sei es die dunkle Ecke im hintersten Eck des Gartens oder vorne in der Nähe der kleinen Deko-Elemente in Form von Frosch, Zwerg oder wunderschön blühender Blumentopf. Es findet sich immer ein gutes Plätzchen für die Solarlampen.

Die richtige Ladung für viele leuchtende Stunden

Sie sollten immer voll aufladen dürfen, am besten auf der Südseite, knallige Sonne und dann einfach mal 2-3 Tage richtig schon volllaufen lassen. Dann kann man sie versetzen, idealerweise noch immer an Plätzen, die viel Sonne erhalten. Wenn es gar nicht anders geht, kann man die Solarlampen tagsüber an einem sonnigen Plätzchen aufladen lassen und dann gegen Abend die Lichter an ihren eigentlichen Ort wieder aufstellen. Gegen Herbst zu oder wenn die Gartenlampen gar nicht mehr leuchten wollen, kann man die Akkus auch mal herausnehmen und einfach mal „aufladen“ – bitte immer darauf achten, wenn Akkus in einem Ladegerät aufgeladen werden, dass man die richtige Einstellung wählt, und vorab checken, ob sie wirklich aufladbar sind.

Gegen Winter sollten die Solarlampen im warmen bleiben dürfen. Also raus aus dem Garten, säubern und dann gut und trocken lagern. Akkus raus oder drinnen lassen? Keine Ahnung, ich lass sie eigentlich immer drinnen und bin bisher relativ gut gefahren, andererseits sollte es auch nichts schaden, wenn man sie herausnimmt. Es gibt auch einige, die ihre Gartenleuchten über den Winter draußen lassen. Kann gut gehen, aber die Akkus können schon darunter leiden. Gerade wenn es nicht sehr gut verarbeitete (sehr billige) Gartenleuchten sind, werden sie relativ schnell das Rosten anfangen und dann kann auch das Akku-Fach mit Wasser in Kontakt kommen.

Kaputte Solarlampen als Garten-Deko nutzen

Solarlampen als Wegweiser und Deko-Elemente

 

Wenn die Solar-Lichter nicht mehr leuchten, auf keinen Fall wegwerfen. Zum einen kann man ausprobieren, ob es an den Akkus liegt und diese dann austauschen. Falls die Lampen auch mit neuen Akkus nicht mehr funktionieren, dann einfach Batterien entfernen und als einfache, dezente aber schöne Gartendekoration verwenden. Diese verschönern dann auch problemlos im Winter den Garten.

 

Und wenn sie durch die Verwitterung dann doch einmal unansehnlich werden, kann man sie noch immer in den Müll werfen. Wirklich? Nein!! Auch Solarleuchten gehören nicht in die Mülltonne bzw. in den Restmüll. Auch sie sind Sondermüll – und die Akkus kann man im Handel oder beim Händler wieder abgeben.

Meine letzten Solar-Lampen für den Garten, die ich bestellt habe, waren ein Glücksgriff. Ok, ich habe sie kostenlos erhalten – und ich war echt überrascht, wie gut sie sind, wie lange sie leuchten, und dass sie problemlos das erste Vierteljahr (Juni bestellt, Oktober ins Haus geholt) überstanden hatten. Leider sind die LED Solarbetriebene Gartenleuchtenwohl nicht mehr über Amazon verfügbar, war wohl ein Lagerräum-Verkauf. Den Winter über blieben sie im Haus und langsam wird es wieder Zeit, dass sie raus dürfen… ob sie wohl noch funktionieren?

Signatur_Neu

Advertisements

Und, was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s