Essen, was gegessen wird/Rezepte: Essen, Trinken & Co.

[Rezept] Schmarrn mit Frühlingszwiebeln

Frühlingszwiebel sind so lecker, das man mit ihnen einfach etwas experimentieren muss. Und ein Schmarrn – oder klassischer Kaiserschmarrn – ist auch immer lecker. Und beides zusammen ist ein interessantes Geschmackserlebnis.

Natürlich muss man Frühlingszwiebel mögen, sonst schmeckt er nicht, und ganz wichtig ist, dass man einen Salat oder Ähnliches dazu serviert, sonst wird es zu schwer und die gewisse Säure fehlt. Beim Originalrezept von Wir in Bayern, hat Koch Werner Koslowski glasierte Radieserl dazu gemacht. Ein frischer grüner Salat aus dem Garten tut es aber auch.

Rezept Schmarrn mit Frühlingszwiebeln

Zutaten:[Rezept] Schmarrn mit Frühlingszwiebeln

  • 120 g Mehl
  • 3 Eigelb
  • 90 ml Milch
  • 200 g Frühlingszwiebeln
  • 3 Eiweiß
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle, Muskat zum Würzen
  • Kokosfett (oder jedes andere) zum Braten

Zubereitung:

Die Frühlingszwiebel gut putzen und das Grüne mit der Milch in einem Mixer pürieren. Das weiße in feine Ringe schneiden, ich hätte sie kleiner schneiden müssen, dann verteilen sie sich auch besser.

Mehl, Salz, Muskat und Pfeffer mischen und zusammen mit dem Eigelb und der Zwiebelmilch mischen und gut verrühren. Eischnee vorsichtig mit einer Prise steif schlagen und vorsichtig und die Mehlmischung heben.

Wer kein Kokosfett hat, kann jedes andere nehmen – ich finde eh Kokosfett wird zu unrecht zum Hype gemacht, weil so lecker ist es nicht. Das Fett in einer Pfanne erhitzen und die geschnittenen Frühlingszwiebeln darin anschwitzen. Den Teig dazugeben, den Deckel auf die Pfanne und rösten lassen. Dann den Teig wenden, rösten und zum Schluss zerrupfen. Warm servieren und den Salat nicht vergessen!

Guten Appetit!

 

Advertisements

Und, was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s