Essen, was gegessen wird

Landliebe Buttermilch – die 5 Sorten im Test

Ich durfte die Landliebe Buttermilch testen und die 5 Sorten probieren, kosten und in vollen Zügen genießen. Dass Buttermilch nicht gleich Buttermilch ist, lernt man mit den neuen Sorten von Landliebe sehr schnell.

Ich mag eigentlich Landliebe, vor allem ihre Milch – und ich würde Landliebe noch lieber haben, wenn sie ihren Bauern etwas mehr bezahlen würden (Arla Food ist etwas knickrig). Aber wer Buttermilch mag, kommt an den neuen Sorten: Natur, Kirsch, Zitrone, Erdbeere, Pfirsich nicht vorbei – wobei man eine Sorte nicht unbedingt probieren muss.

Landliebe Buttermilch Natur

Landliebe Buttermilch Aprikose Kirsch Zitrone Natur ErdbeereDie Variante Natur von Landliebe ist eine normale Buttermilch ohne irgendwelche Geschmacksrichtungen. Was sie aber unterscheidet von anderen Buttermilchs (die ich kenne) ist, dass sie viel dicker und viel cremiger ist. Man muss sie immer aus dem Kühlschrank genießen, und wenn ich sie zulange stehen lasse (wobei zulange nun keine Stunden sind) wird sie richtig dick und schmeckt auch nicht mehr richtig gut.

Geschmacklich ist sie sehr neutral, hat aber den klassischen säuerlichen Geschmack einer Buttermilch. Die Säure ist aber durchaus angenehm, wenn sie frisch gekühlt aus dem Kühlschrank kommt. Man sollte auch auf keinen Fall vergessen, die Buttermilch vorab gut zuschütteln.

Pro Becher (350 Gramm/330 ml) befinden sich 20 Gramm Zucker (circa 6,666 Würfelzucker).

Landliebe Buttermilch Zitrone

Landliebe Buttermilch Aprikose Kirsch Zitrone Natur ErdbeereIch mag Zitrusfrüchte, deswegen freute ich mich auf die Variante mit Zitrone. Auch diese ist dick und sahnig, aber sie hat nur einen leichten Zitrusgeschmack. Für mich könnte dieser erfrischende Geschmack etwas satter ausfallen. Auch sie wird sehr schnell dick, wenn man sie zulange im Warmen stehen lässt.

Am besten schmeckt die Landliebe mit Zitrone frisch gekühlt bei warmen Wetter. Auch wenn der zitronige Geschmack etwas zu wenig ist (für meinen Geschmack) schmeckt sie doch angenehm erfrischend.

Pro Becher (350 Gramm/330 ml) befinden sich 33 Gramm Zucker (etwa 11 Würfelzucker). Laut Verpackung ist es eine „Buttermilch mit 14% Zitrusfrüchte-Zubereitung** und 0,7% Fett im Milchanteil. Dazu kommen noch (Zutatenliste): Buttermilch, Zucker, Zitrone*, Zitronensaft* aus Zitronensaftkonz., Orangensaft aus Orangensaftkonzentrat, modifzierte Stärke, natürliches Aroma. *Frucht im Endprodukt 3,5 Prozent.

**Anmerkung von mir – Zitrusfrüchte-Zubereitung bedeutet hier wohl Zitrone + Orange

Landliebe Buttermilch Erdbeere

Landliebe Buttermilch Aprikose Kirsch Zitrone Natur ErdbeereVor der Erdbeer-Variante hatte ich etwas Angst, wegen dem womöglich (künstlichen) starken Erdbeer-Geschmack – die Art wie meine Erdbeeren aus dem Garten nie schmecken. Aber so schlimm wars nicht. Sie ist im Gegensatz zu den anderen „relativ“ flüssig, aber auch sahnig. Sie schmeckt sehr erdbeerig, aber irgendwie auch leicht wässrig im Abgang.

Auch wieder gut schütteln und frisch aus dem Kühlschrank genießen, sonst wird sie dick und schmeckt auch nicht mehr lecker. Das „Wässrige“ stört etwas, aber es ist noch angenehm.

Pro Becher (350 Gramm/330 ml) befinden sich 33 Gramm Zucker (etwa 11 Würfelzucker). Laut Verpackung ist es eine „Buttermilch mit 15% Erdbeer-Zubereitung und 0,7% Fett im Milchanteil. Dazu kommen noch (Zutatenliste): Buttermilch, Zucker, Erdbeeren*, Erdbeersaft* aus Erdbeersaftkonzentrat, modifzierte Stärke, färbendes Pflanzenkonz. (Karotte), natürliches Aroma. *Frucht im Endprodukt 7%

Landliebe Buttermilch Kirsche

Landliebe Buttermilch Aprikose Kirsch Zitrone Natur ErdbeereIch liebe Kirschen, aber eher frisch vom Baum als von Milchprodukten. Auch diese Sorte von Landliebe ist „relativ“ flüssig und sahnig. Sie hat einen kirschigen Geschmack, den ich aber zu künstlich finde, und auch diese schmeckt wie die Erdbeer-Variante etwas wässrig im Abgang.

Ich wiederhole mich echt ungern, aber unbedingt frisch aus dem Kühlschrank genießen, sonst wird sie richtig dick und schmeckt auch nicht mehr so gut. Das Wässrige sowie der künstliche Geschmack störten mich doch schon etwas.

Pro Becher (350 Gramm/330 ml) befinden sich 34 Gramm Zucker im Becher (etwa 11,333 Würfelzucker). Laut Verpackung ist es eine „Buttermilch mit 15% Kirsch-Zubereitung und 0,7% Fett im Milchanteil. Dazu kommen noch (Zutatenliste): Buttermilch, Zucker, Kirschen*, Kirschsaft aus Kirschsaftkonz., modifzierte Stärke, färbende Pflanzenkonz. (Karotten, Hibiskus), natürliches Aroma. *Frucht im Endprodukt: 7%

Landliebe Buttermilch Aprikose

Landliebe Buttermilch Aprikose Kirsch Zitrone Natur ErdbeereAuf diese Sorte war ich besonderes gespannt, da ich eigentlich selten bis nie Aprikose bzw. Pfirsiche in „Fertigprodukten“ esse. Sie ist sehr cremig und etwas dicker als die anderen, sie schmeckt auch leicht nach Aprikose, aber etwas künstlich und hat einen seltsamen Eigengeschmack, den ich nicht mag.

Sogar frisch aus dem Kühlschrank und gut geschüttelt, mag ich den Geschmack der Buttermilch Aprikose einfach nicht. Zudem finde ich sie etwas dicker als die anderen, was noch verschlimmernd hinzu kommt.

Pro Becher (350 Gramm/330 ml) befinden sich 34 Gramm Zucker im Becher (etwa 11,333 Würfelzucker. Laut Verpackung ist es eine „Buttermilch mit 15% Aprikosenzubereitung und 0,7% Fett im Milchanteil. Dazu kommen noch (Zutatenliste): Buttermilch, Zucker, Aprikose*, Aprikosensaft* aus Aprikosensaftkonzentrat, modifzierte Stärke, färbendes Pflanzenkonz. (Kartotte), natürliches Aroma. *Frucht im Endprodukt 7%

Die Reihenfolge könnte man als vom Guten zum Schlechten erklären – wobei die Version Natur, nicht unbedingt an erster Stelle bei mir kommt. Sie ist sehr cremig und das kann den einen oder anderen eben doch stören. Die Variante mit Zitrus mag ich am liebsten, auch wenn sie einen Schuss mehr verdient hätte – aber an heißen Tagen sehr angenehm, wenn auch etwas zu dick für heiße Tage. Erdbeere geht gerade noch so, Kirsche muss auch kein zweites Mal mehr sein, aber Aprikose würde ich mir nie mehr antun. Ich mag den Geschmack einfach nicht.

Hatten ihr schon das Vergnügen mit den neuen Buttermilch-Sorten von Landliebe?

 

Die Produkte habe ich kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen (konsumgöttinnen)

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Landliebe Buttermilch – die 5 Sorten im Test

  1. Pingback: Basteln mit Landliebe Buttermilch-Flaschen | Testen und Bloggen

Und, was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s