Alles für die Katz

Die Reinigung des emsa Vogelfutter-Silos

Nach knapp einer Woche war mein Vogelfutter-Silo von emsa schon leergefuttert – Zeit, um sich mal die Reinigung genauer anzusehen. 

Das Vogelfuttersilo ist sehr einfach zusammen- und dementsprechend auch auseinander zu bauen. Das Plastik-Innere wird einfach in die Äußere Hülle geschoben – oder rausgeschoben, „verschlossen“ wird es mit dem „Treppenteilchen“. Klingt komplizierter als es ist ;o)

Übrigens habe ich festgestellt, dass das Innere Plastikteilchen nicht „wasserdicht“ ist und die Äußere Hülle hat am Boden Löcher, sodass Regenwasser abfließen kann. Und ich kam endlich dazu, die „Blume“ zu fotografieren, also das Band, das man nutzen kann, um das Futtersilo an einem Geländer zu befestigen – bei mir ist es eben in der Hängeversion ein Ast. Das Loch in der Mitte der Äußeren Hülle (Bild rechts) am Boden ist für die Befestigung der „Blume“ bei der Geländerhalterung.

Die Reinigung selbst ist eigentlich einfach. Man baut alles auseinander und lässt dann einfach fließendes Wasser drüber. Am Boden musste ich bei den beiden Verschluss-Haken mit einem Tuch nachhelfen, aber ansonsten reichte Wasser. Das Trocknen dauert es länger, da hier Kanten und Ecken sind, also so einfach abtrocknen ist nicht. Ich habs dann einfach in der Nähe des Ofens (Nähe … nicht am Ofen) trocknen lassen, da gehts dann recht flott.

Danach wirds einfach wieder aufgefüllt und aufgehängt – Fertig! Dauer – naja, 1 Stunde, was aber am Trocknen liegt, und ich wollte es richtig trocken haben, da ich dieses Mal wieder Haferflocken mitreingetan habe.

Bei den unteren Bildern sieht man links das Innere Plastikteilchen, wenn es gefüllt ist. In der Mitte ist das Innere Plastikteil noch in der Äußeren Hülle und die „Treppe“ ist geschlossen. Rechts ist die „Treppe“ geöffnet, diese ganz nach hinten gedrückt, kann man das Innere Plastikteilchen aus der Äußeren Hülle rausnehmen.

Das ist die Blume – das Band zur Befestigung für Geländer – ich nutz es eben zum Aufhängen, klappt super, wenn der Ast nicht zu hoch ist und das Klettband hält super. Die Blume oben kann man abschrauben und durch das oben erwähnte Loch wird dann die Schraube geschoben, die Blume wieder drauf und alles ist gut und fest. Rechts sieht man die Öffnung des Inneren Teils, in das das Futter gegeben wird. Nicht zu groß, aber mit einem alten Zahnputzbecher, den ich nutze sehr optimal.

Signatur_Neu

 

 

Das Futtersilo habe ich kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.

Advertisements

Und, was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s