Garten: Pflanzen, Blumen & Co./Rezepte: Essen, Trinken & Co.

Tomatensorten: Black from Tula

Eine weitere Fleischtomate, die einiges an Unterstützung brauchte, war die Black from Tula. Eine klassische Fleischtomaten-Sorte, die man einfach mal ausprobiert haben muss.

Die Black from Tula – nur mit einem L – ist eine Fleischtomate mit einer interessanten Färbung. An diese musste ich mich erst gewöhnen, weil sie teils einfach noch „roh“ aussah.

Sie besitzt sehr viel Fleisch, hat wenig Kerne. Der Geschmack war für mich leicht erdig, sie hat wenig Süße und eine leichte Säure. Die Haut war mittelzäh – es gibt schlimmere. Oben sind sie dunkel oder grünlich, was es für mich schwer machte, die ersten zum richtigen Zeitpunkt zu ernten – weil ich dachte, da fehlt noch etwas an Reifezeit.

Ähnlich wie die German Gold braucht auch die Black from Tula einiges an Unterstützung. Die Bilder sind von einer kleineren Variante, die auch noch rundlich war. Da waren Exemplare dabei, die aussahen wie Pflaumentomaten, und andere die wie Monster (über handgroß), mit der klassischen Rippung, aussahen. Gepflanzt im Garten und Häusle, war die Ernte gleich, nicht berauschend, und sie hat auch einige unschöne Flecken bekommen.

Advertisements

Und, was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s