Garten: Pflanzen, Blumen & Co./Rezepte: Essen, Trinken & Co.

Tomatensorten: Citrina

Citrina – hinten mit A – ist eine weitere neue Sorten. Sie ist gelb und sie hat die Form einer Zitrone, was sie natürlich zu einem Hingucker macht, aber auch der Geschmack ist hmm…

Sie hat die seltsame Form einer Zitrone, ist gelb und wurde als „robuste und wetterfeste Freiland-Tomate“ (Pötschke) beworben. Kann ich zustimmen, im Garten in der Erde sowie im Häusle im Kübel wuchs sie sehr freudig und auch die Ausbeute war in Ordnung. Aber: Sie bekam seltsame Flecken, egal wo – sie bekam Flecken.

Geschmacklich ist sie angenehm sauer, eine Säure, die schon an Zitronen erinnert, aber eben nicht so sauer ist. Sie hat ein weiches Fleisch, ist sehr saftig, eine geringe Süße, eine angenehme Haut, aber einen so harten Strunk, dass man ihn echt wegschneiden muss.

Interessant ist auch, dass man die Citrina im rohen Zustand schälen kann, die Haut einfach abziehen kann.

Da ich die klassischen süßen Tomaten nicht mag, ist diese natürlich ein klarer Gewinn für mich. Die Säure ist nicht so stark wie bei einer Zitrone, aber sie geht geschmacksmäßig schon in die Richtung, was sie für eine Tomate zu etwas Besonderem macht.

Advertisements

Und, was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s