Wissenswertes

[EM 2016] Halbfinale – Die Crème de la Crème

Nun ist es soweit – die besten 4 Teams haben es geschafft und im schlimmsten Fall droht der undankbare 4. Platz. Wobei das eine oder andere Team durchaus froh sein darf, überhaupt so weit gekommen zu sein.

Aus 8 wurde 4 – einige der Favoriten schwächelten, andere wiederum zeigten, dass sie Fußball spielen können.

1. Halbfinale Portugal vs. Wales am 06. Juli 2016

Portugal hat es doch glatt geschafft, es geht bei Fußball um Tore und nicht um schöne Spiele – sonst wären sie draußen gewesen. Aber wie bereits schon im Halbfinal-Artikel geschrieben: „Das wird definitiv ein langweiliges Spiel werden …“ und ich hatte so recht. Man of the Match wurde: Renato Sanches.

Wer hätte das denn wirklich gedacht, dass Wales Belgien schlägt. Ok, die 4 Tore gegen Ungarn waren auch nicht der Brüller, aber Wales – sie haben es sich hart erkämpft – und ähnlich wie Polen gegen Portugal hat auch Belgien nach seinem Tor sowas von geschwächelt. Man of the Match wurde Hal Robson-Kanu.

Portugal hat gegen Wales erst 3 Mal gespielt, davon 2 Siege und 1 Niederlage kassiert. Die Niederlage war 1951, die beiden Siege 1949 und 2000. Es wird auf jeden Fall spannend, wobei Wales doch ein klarer Favorit sein dürfte, oder?

Ronaldo hat nun noch die Chance bester Torschütze des Turniers zu werden, 2 Tore hat ja er bereits. Das Durchschnittsalter der Portugiesen liegt bei 28,81. Lewandowski (Polen) hat im Spiel gegen Portugal das -aktuell- schnellste Tor der EM geschossen, nach 1:40 Minuten. Der erste vergebene Strafstoß war von Ronaldo. Portugal hat es ins Halbfinale geschafft – mit 1 Sieg und 4 Unentschieden.

Bale hat nun gute Chancen bester Torschütze zu werden, er führt die Tabelle mit 3 Toren an. Das Durchschnittsalter der Waliser liegt bei 27,32 Jahren. Duda (Slowakei) hat nach seiner Einwechslung das schnellste Tor der EM innerhalb von 60 Sekunden gegen Wales geschossen. Wales gehört neben Island, Irland und Nordirland zu den Teams, die nur Spieler aus „fremden“ Ligen im Kader haben. Wales hat es ins Halbfinale geschafft – mit 4 Siegen und 1 Niederlage (gegen England haben sie verloren, aber die haben gegen Island verloren – hätte Wales gegen Island im Finale auch verloren?).

2. Halbfinale Deutschland vs. Frankreich 07. Juli 2016

Deutschland hat es mal wieder spannend gemacht. War gegen Italien auch wirklich nötig, wobei sie eigentlich hätten verlieren müssen. Wer so so auf einem Tor ausruht, ist in anderen Spielen (Polen, Schweiz etc.) schon ausgeschieden. Aber wer so schön Elfmeter verschießen kann, hat es sich dann doch verdient – übrigens: Boateng macht als Superman eine echt schlechte Figur… Man of the Match wurde Manuel Neuer.

Frankreich… ich möchte gar nichts dazu sagen. Das Ergebnis haben sich sie nicht verdient – oder Island hat es nicht verdient, aber sie kamen einfach nicht ins Spiel. Schade, ich hätte ihnen zumindest den 3. Platz vergönnt – aber so können wir uns nun an Frankreich rächen … Man of the Match wurde Olivier Giroud.

Deutschland hat gegen Frankreich bereits 27 Mal gespielt, davon 9 Siege, 6 Unentschieden und 12 Niederlagen kassiert. Der letzte Sieg für Frankreich war 2015 in einem Freundschaftsspiel, der letzte Sieg für Deutschland im Viertelfinale der WM2012. In den wichtigen Spielen haben immer wir gewonnen – wir schließen 1958 und 1934 aus der Statistik gekonnt aus.

Draxler müsste noch +4 Tore schießen, um überhaupt als Top-Torjähger der EM eine Chance zu haben, Gomez hätte gute Chancen gehabt. Das Durchschnittsalter der Deutschen liegt bei 25,81 Jahren und sie sind die jüngste Mannschaft der EM 2016. Das drittschnellste Tor der EM nach einer Einwechslung hat Schweinsteiger in der 2. Minute geschossen (Ukraine). Deutschland ist zusammen mit Wales und Frankreich jeweils der Gruppenerste, der ins Halbfinale einzieht – Portugal hat es als Gruppendritter geschafft.

Antoine Griezmann hat gute Chancen noch Top-Torjäger zu werden mit seinen 4 Toren. Das Durchschnittsalter der Franzosen liegt bei 28,45 Jahren.  Frankreich hat gegen Irland das schnellste Tor durch Elfmeter kassiert, Robbie Brady (Irland) geht in die EM-Geschichte ein mit dem frühesten Elfmeter. Didier Deschamps, Trainer der Franzosen, hat bereits als Spieler 3 Mal bei einer EM teilgenommen und ist zugleich der einzige Trainer, der als Spieler auch Europameister wurde.


Es werden spannende Spiele werden, denn so klar sind die Favoriten eigentlich nicht, oder? Im schlimmsten Falle droht der 4. Platz – wobei schon ausgeschiedene Mannschaften wohl auch noch froh um diesen Platz wären.

Signatur_Neu

 

 

Advertisements

Und, was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s