Essen, was gegessen wird/Shops & Webseiten

Mini-Pasteten mit Barilla Pesto Rustico Aubergine mit Kräutern

Ein Auberginen-Pesto zu verarbeiten ist gar nicht so einfach. Klar der Klassiker der gefüllten Aubergine oder eben auf Gemüse – aber ich wollte etwas anderes – und ich habe es auch gefunden. Das Traumrezept für Auberginen-Liebhaber …

Ich musste stundelang suchen, um ein Rezept zu finden, das es lohnt geklaut zu werden. Das Rezept Mini-Pasteten mit Aubergine bzw. Mpourekakia, wie sie als griechisches Original heißen, stammt im Original von Rosana McPhee und von der Website GreatBritishChefs. Ich habe von diesem Rezept nur den Teig genutzt – ich hatte ja das Pesto. Ein geniales Rezept – war aber klar, immerhin folgen meiner Rezepte-Sammlung auf Google+ 12,000 Leutz – da kann ja nur etwas Leckeres bei meiner Suche bei rauskommen (wollte mich schon immer mal selbst loben ;o)).

Aber nun zum Rezept, der Teil stammt von oben genannte Rezeptseite und dafür benötigt man (40 Pasteten):

  • 1 Kilo Mehl
  • 200 Gramm griechischer Joghurt
  • 350 Gramm Butter
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Muskat
  • 1 Teelöffel Essig

Ich habe das Rezept geviertelt und hatte am Schluss 17 Pasteten.

Man mischt Butter, Joghurt, Salz, Zucker, Muskat und Essig in einer Schüssel und verrührt dies miteinander. Danach lässt man das Mehl langsam – während des Rührens – einrieseln. Man braucht wohl nicht das ganze Mehl, ich habe evtl. die Hälfte von meinen 250 Gramm benötigt. Mein Teig wurde dann fester und man sollte ihn dann anfangen mit der Hand zu kneten, der Teig sollte nicht mehr an den Fingern kleben. Also lieber weniger Mehl und minimal austesten, wie viel noch dazu muss.

Dann packt man den Teig in eine Klarsichtfolie und lässt ihn für 20 – 30 Minuten im Kühlschrank ziehen.

Für die Füllung habe ich verwendet:
  • 0,5 Aubergine
  • 3 Esslöffel Barilla Pesto mit Aubergine (das war zu wenig)
  • Feta
  • Salz + Pfeffer

Barilla Pesto Rustico Mpourekakia Mini-Pasteten Aubergine mit KräuternDas Pesto habe ich zuerst einmal vom Öl getrennt, war etwas langwierig, geht mit einem tiefen Teller sehr einfach – ein Bild der Aktion gibts hier zu sehen. Man beachte das Öl!!

Dann habe ich die Aubergine in den Ofen gesteckt, damit das Fleisch einfacher zu lösen war und weicher zu verarbeiten ist. Das Auberginen-Fleisch habe ich klein geschnitten/zerdrückt und mit dem Pesto vermischt, dazu dann noch etwas Feta gegeben.  Mit Salz und Pfeffer etwas abschmecken.

Den Teig raus aus dem Kühlschrank geholt, wird er ausgerollt. Vorsicht, er lässt sich nicht ziehen. Ich habe Kreise ausgestochen und diese dann noch etwas in Form „gerollt“, denn ziehen ist nicht möglich. Dann werden die Kreise gefüllt und zusammengelegt. Den Rand dann mit einer Gabel zusammendrücken. Das hält auch, wenn man nicht zu viel Füllung hineintut.

Das Ganze dann auf ein Backblech, das mit Backpapier ausgerollt ist (idealerweise eins, das Fett aufsaugt), und mit Eigelb+Salz bestreichen. Das kommt dann in den Backofen für circa 40 Minuten bei 170 Grad Ober-/Unterhitze.

Meine Füllung reichte für circa 8 Pastetchen, den Rest habe ich mit Tomaten, Feta & Co. gefüllt. Funktioniert ebenso, muss aber besser gewürzt werden.

Barilla Pesto Rustico Mpourekakia Mini-Pasteten Aubergine mit Kräutern

 

Die Mpourekakia unbedingt heiß servieren, gleich nach dem Backen, sie schmecken kalt nicht mehr so gut und am nächsten Tag werden sie leicht lätschig.

 

Die Barilla Pesto Rustico Aubergine mit Kräutern ist sehr fett – finde sogar fettiger als die Tomaten-Pesto. Sie ist gut gewürzt, aber man muss Auberginen eben mögen.

Signature

 

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Mini-Pasteten mit Barilla Pesto Rustico Aubergine mit Kräutern

  1. Pingback: Die drei von Barilla – Pesto Rustico für die kreative Küche | Susi Testet und Bloggt

Und, was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s