Make Up & Co.

Astor Mascara Lash Beautifier Volume und Kajal EyeArtist Luxury im Test

Bei mir gibt es mal wieder etwas für die Augen. Der Mascara Lash Beautifier Volume sowie der Kajal EyeArtist Luxury von Astor sind seit letzter Woche in meiner Schminktasche zu finden. Beide werben mit Vorteilen, die Frauenherzen höher schlagen lassen: Pflege, kein Verwischen, Volumen usw. 

Eindruck machten auf mich vor allem die Farbe der Mascara-Hülle in Rotgold sowie die Astor Lash Beautifier Volume Mascara EyeArtist Luxury Kajalkurze Form des Kajal. Kupfer oder Rotgold ist dieses Jahr der Hit und ich liebe die Farbe und zu einem besonderen Mascara passt diese Farbe auch. Beim Kajal war ich sehr skeptisch, da ich ihn vor dem Test zu kurz fand und auch die Form ist definitiv ein Hingucker. Ich bin noch die „guten alten“ Stifte gewohnt, die dünn waren und eine Länge anzubieten hatten.

Astor Lash Beautifier Volume Mascara

Der Mascara, in der schönen Verpackung, ist tiefschwarz und bietet vor allem ein besonderes Bürstchen: die Löffelbürste. Zudem ist er mit Keratin und Argan-Öl versetzt, was die Wimpern pflegt und er soll vor allem ein unglaubliches Volumen auf die Augen zaubern.

Die Bürste ist leicht gebogen und besitzt auf einer Seite kürzere Borsten. Dadurch Astor Lash Beautifier Volume Mascara EyeArtist Luxury Kajalerreicht man jede Wimpern und auch bei den Wimpern am unteren Augenlid hatte ich keine Probleme, was normalerweise immer zu einem Problem wird. Bei einmal Auftragen verklebten die Wimpern nicht, bei der zweiten Lage etwas mehr. Man sieht das auf den Bildern recht schön, mir ist es aber – ehrlich gesagt – gar nicht aufgefallen. Arganöl und Keratin machen auch einen sehr guten Job, die Wimpern fühlen sich nicht starrig an und nach dem Abschminken auch gepflegt.

Volumen – naja, also die Lash Beautifier Volume Mascara gibt schon etwas Volumen, aber als Volumen-Mascara würde ich sie nicht bezeichnen. Die Wimpern erhielten einen schönen Schwung, wurden verlängert und jede Wimper hat Tusche abbekommen.

Was ich ganz toll fand war, dass ich das Bürstchen selbst nicht zig Mal abstreichen musste, um weniger Mascara auf der Bürste zu haben. Nur am Ende des Bürstchen habe ich ganz wenig weggetan, wobei fraglich ist, ob dies nötig gewesen wäre.

Astor EyeArtist Luxury Kajal

Beim Kajal war ich von der Form sowie der Länge überrascht. Er ist sehr cremig, nicht hart, soll präzise in der Anwendung sein, nicht verwischen und die Farbe soll langanhaltend sein.

Der Eye Artist Luxury misst mit der Plastik-Schutzhülle gerade mal 13 cm und ist an Astor Lash Beautifier Volume Mascara EyeArtist Luxury Kajalder dicksten Stelle 1,5 cm breit. Meine anderen Kajals und Eyeliner sind die klassischen Stifte. Zuerst dachte ich, er wäre zu kurz, um gut damit Arbeiten zu können. Dem war aber nicht so, denn die Länge ist – für mich – gerade ideal, um wirklich ohne Probleme die Augenlider zu bemalen. Egal, ob innen oder außen, es funktionierte ohne dass etwas zu langes stört – wie es bei den anderen Kajals oftmals ist. Auch diese „ungerade“ Form liegt gut in der Hand.

Der Kajal von Astor ist wirklich sehr cremig, was mir persönlich nicht zusagt. Für die „Wasserlinie“, also unteres inneres Augenlid, ist die Konsistenz super. Für das obere Augenlid ist er mir persönlich zu cremig und die Spitze zu dick. Ich arbeite dort lieber mit dünnen und härteren Stiften. Die Farbe hält auch wirklich sehr lange, ohne direkten Vergleich mit anderen Produkten würde ich sagen, dass sie aber auch nicht unbedingt länger hält.

Astor Lash Beautifier Volume Mascara EyeArtist Luxury Kajal

Mit und ohne

Beim Abschminken ist der Kajal einfach und schnell entfernt. Die Wimperntusche ist zwar nicht wasserfest (zumindest steht nirgends davon etwas), aber ich brauchte schon etwas länger, um die Farbe halbwegs herunter zu bekommen.

Fazit beim Astor Mascara und Kajal Test:

Der Kajal Eye Artist Luxury ist nichts für mich. Zwar ist er einfach in der Anwendung, liegt gut in der Hand und auch einfach aufzutragen, aber für mich einfach zu cremig.

Den Mascara Lash Beautifier Volume wiederum finde ich super. Zwar macht sie nicht das Mega-Volumen, aber ich komme an alle Wimpern und auch die am unteren Lid kann ich tuschen, ohne die Hälfte der Tusche im Gesicht zu haben. Zudem fühlt sich die Mascara gut auf den Wimpern an und ich muss keine überflüssige Tusche vorab abstreifen.

Preislich liegt der Mascara Lash Beautifier Volume bei unter 9 Euro, der Kajal Eye Artist Luxury bei unter 8 Euro. Im Rossmann Onlineshop habe ich beide nicht gefunden, aber sie sollen in Filialen mit Astor-Produkten dort zu finden sein. Erhalten habe ich beide Produkte kostenlos von Rossmann (Bloggernewsletter).

Signature

Advertisements

Ein Kommentar zu “Astor Mascara Lash Beautifier Volume und Kajal EyeArtist Luxury im Test

  1. Pingback: Jahresrückblick 2015 – das gabs letztes Jahr | Susi Testet und Bloggt

Und, was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s