Elektrogeräte: Strom ist Muss/Trinken, was getrunken wird

Coffeinhaltiges Fazit beim Senseo HD7817 Test

Die Padmaschine von Senseo steht ja nun schon einzige Zeit hier rum und wird mit verschiedenen Pads gefüllt. Mit Freunden und Bekannten wurden Kaffeekränzchen abgehalten und sie wurde arg in Anspruch genommen – und dementsprechend auch getestet, was ein sehr interessantes Fazit zu lässt. 

Ich hatte bereits schon erwähnt, dass ich die Quadrante von Senseo im Haus hatte – also das System Senseo + Pads ist mir nicht neu. Ich mag Padmaschinen ganz gerne, da hier einfach die Auswahl an Kaffee – und soweit ich mich erinnere auch an Tees mittlerweile – riesig ist.

Man hat natürlich die eigenen Senseo-Pads, dann zogen einige andere Hersteller nach und produzierten Pads und dann gibts noch die „Dauerpads„, in die man jeden gemahlenen Kaffee einfüllen kann. Von der Vielfalt her, kommt eigentlich nichts am Senseo-Pad-System vorbei.

Das Besondere an der neuen Padmaschine von Senseo war für mich die Brühstoppfunktion. Also einfach anhalten, wenn man denkt, es reicht. Funktioniert mit einer und mit der zwei Tassen-Funktion.

Fazit zur Padmaschine HD7817 von Senseo

  • Ich habe Probleme beim Befüllen des Wassertanks, da er zu breit ist für eine Hand; hin und wieder tropft er auch arg nach, beim Herausnehmen
  • Der Deckel bleibt nicht immer da, wo er bleiben soll und schnallt schnell wieder zu
  • Bei Cappuccino & Co. bleibt viel „Milchwasser-Gemisch“ zurück, sodass ich hier lange, lange spülen muss, damit das rausgeht.
  • Im Padhalter selbst bleibt bei Cappuccino & Co. auch sehr viel Wasser auf dem Pad, wenn man zu schnell öffnet, also ruhen lassen.
  • Die Senseo tropft normal viel nach, nachdem der Kaffee durchfloss
  • Beim Brühstopp tropft viel, viel, viel mehr nach (war für mich einfach neu)
  • Entkalkungen bei Senseos sind im Allgemeinen immer etwas nervig

Wer Senseo-Pads nicht kennt: Bei Cappuccino & Co., also bei Mischgetränken mit Milch, ist das Pad dicker und mit Kunststoff (?) gespickt. Man muss auch den 2er-Padhalter nutzen, da diese Pads einfach höher sind. Durch diese „Dichte“ bleibt einfach mehr Wasser auf den Pads und im Padhalter.

Das Nachspülen bei Cappuccino & Co. funktioniert mit der Brühstoppfunktion super; ich muss dementsprechend nicht immer eine volle Tasse Wasser durchlassen, sondern kann das schrittweise tun.

Die Brühstoppfunktion bei Kaffee ist reine Gefühls- und Glückssache – es tropft sehr viel nach, sodass man schon arg früh aufhören muss. Bei einigen Kaffeepads hat dies wunderbar funktioniert und der Kaffee schmeckte dann auch stärker – aber das muss man einfach selbst ausprobieren.

Rundum – auch wenn ich viel zu nörgeln habe, würde ich die Senseo nicht mehr hergeben. Das System mag ich, die Sortenvielfalt durch die Pads ist einfach genial und mit den Mankos kann ich leben und vielleicht ist es einfach Gewöhnungssache – gerade Wassertank-mäßig hatte ich anfangs auch mit der Quadrante zu kämpfen.

Und die Farbe Rot ist doch einfach genial oder?

Senseo New Original HD7817

Signature

Advertisements

4 Kommentare zu “Coffeinhaltiges Fazit beim Senseo HD7817 Test

  1. Senseo ist toll. Habe zwar an meinem Modell nicht die Brühstoppfunktion und mein Wassertank steht neben der Maschine aber trotzdem. Bemängeln kann man eigentlich nur, das , wenn man mal vergessen sollte den Deckel zu schliessen es eine Heidensauerrei gibt. ( bei meiner Twist mit Touchdisplay kann man so drücken das sie aufheitzt, und dann den Brühvorgang automatisch startet) macht sich gut auf hellen Fliesen der Kaffee ☕😃

    Gefällt 1 Person

    • Das ist ja voll ärgerlich und so wie es klingt, haste noch nicht dazu gelernt ;o)
      Das mit dem „automatisch starten“ is ja auch cool, muss man nicht daneben stehen und warten.
      Deine hat auch das Kalk-Ding, das dir sagt, entkalke mich, oder? Das fände ich super, ich bin da nicht so gründlich dahinter ;o)

      Gefällt 1 Person

Und, was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s