Elektrogeräte: Strom ist Muss/Trinken, was getrunken wird

The New, the One and Only Senseo New Original im Test

Ich darf bei Brandnooz die neue Senseo New Original HD7817 testen, eine kleine feine, und vor allem neue Senseo Padmaschine. Finde ich super – weil ich Pad-Maschinen liebe, da die Vielfalt einfach unschlagbar ist. Und die neue hat auch so einiges Neues zu bieten. 

Wer meinen Blog aufmerksam liest, weiß, dass ich bereits eine Senseo Maschine habe (und ja, ich hab dies bei der Bewerbung auch erwähnt) Senseo New Original HD7817und ich durfte auch die Senseo Duo Latte damals bei FürSie testen. Somit habe ich einen wunderbaren Vergleich zwischen der „alten“ Senseo Quadrante, der Duo Latte und der neuen New Original HD7817, die übrigens erst im April auf dem Markt kommt.

Zur Auswahl standen die Farben Schwarz und Rot – ich habe mich für die rote entschieden, zu kaufen gibt es dann noch die Farbe Weiß – auch sehr chic.

Die Form ist die klassische Senseo-Form, wobei ich überrascht war, dassSenseo New Original HD7817 der „Standfuß“, der Teil auf dem die Tassen stehen, so groß ist. Die Knöpfe sind unten angebracht: einer zum Ein-/Ausschalten, einer für 1 Tasse und einer für 2 Tassen. Also das klassische Senseo-Design. Der Wassertank ist hinten angebracht und in einer Halbmond-Form. Ich glaube der Wasserbehälter umfasst circa 0,7 Liter (was man ihn nicht ansieht).

Im Paket waren dabei ein Padhalter für eine Tasse und ein Padhalter fürSenseo New Original HD7817 2 Tassen. Die alten Padhalter von meiner Quadrante funktionieren nicht – finde ich schade, weil ich hier noch einen Espresso-Halter habe. Brauche ich aber bei der neuen Senseo New Original HD7817 eigentlich gar nicht.

Denn nun kommt der Clou: Wer das Video von meinem Latte Duo Senseo New Original HD7817Senseo Test angesehen hat, weiß, dass man sie nicht stoppen konnte (da lief einiges über, drüber, hinüber…). Falls es jemand nicht gesehen hat, hier klicken „Senseo Duo Latte HD 7855/60 Misty Dawn & Schwarz„, das Video fängt bei der richtigen Stelle an. Und nun endlich (!!!!) eine Senseo, die man stoppen kann, die man aufhalten kann, die aufhört zu brühen. Ich bin so beigeistert: die New Original HD7817 von Senseo hat einen Brühstopp – ein weiterer Knopfdruck und sie hört auf – wann man will.

Bereits getestet bei einer Tasse – ob das bei der 2 Tassen-Funktion auch funktioniert muss ich noch testen, aber ich gehe schon davon aus. Man kann also aus einer einfachen Tasse auch einen Espresso (zumindest von der Menge her) machen. Man könnte auch etwas Kaffee in die Tasse lassen, dann stoppen, den Kaffeesatz etwas ziehen lassen, und dann noch mal etwas Kaffee durchlaufen lassen … man könnte.

Was man so alles kann – oder nicht kann – gibts dann nächstes Mal – Osterbrunch mit der neuen Senseo ist auf jeden Fall geplant und da fließt dann auch der Kaffee in Mengen – ideal zum Testen.

Signature

Advertisements

6 Kommentare zu “The New, the One and Only Senseo New Original im Test

  1. Pingback: Jahresrückblick 2015 – das gabs letztes Jahr | Susi Testet und Bloggt

  2. Ich hatte auch schon diverse Senseo Maschinen und im Moment die Senseo Twist.
    Finde die Maschinen toll, jederzeit und schnell die Kaffeesorte die man möchte.
    Die Tassimo steht hier auch also bleiben hier bei uns keine Kaffeewünsche offen. Bei der Twist ist das übrigens auch, das die anderen Padhalter nicht passen. Viel Freude bei dem Test

    Gefällt mir

Und, was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s