Elektrogeräte: Strom ist Muss/Shops & Webseiten

Die Fakten beim Bosch MaxoMixx Test

Bei den Konsumgöttinnen darf ich ja den Bosch MaxoMixx testen und da man immer langsam anfangen soll, um sich dann zu steigern, gibts hier nun die Fakten rund um den Stabmixer von Bosch.

Zur Auswahl für den Test standen drei verschiedene Modelle, ich habe mich für die Kleinste – MaxoMixx und Becher MSM88110– entschieden. Der Universalzerkleinerer wäre noch schön gewesen, aber den Purree Mixfuß hätte ich nicht gebrauchen können.

Es gibt übrigens verschiedene MaxoMixx Stabmixer von Bosch. Modelle mit MSM87xxx wie der Bosch MSM87140 Stabmixer-Set* mit Universalzerkleinerer besitzen „nur“ 750 Watt, das Bosch MSM88190 Stabmixer-Set*, das auch das Multifunktionszubehör enthält, besitzt 800 Watt.

Als weiteres Zubehör zum MaxoMixx gibt es noch den Schneebesen, den ProPurree Mixfuß, Universalzerkleinerer in verschiedenen Größen, Multifunktionszubehör (Kneten, Hacken, Raspeln etc.) und den Becher, der bei jedem Set Bestandteil ist.

Ich kann also „nur“ über Stabmixer selbst sowie den Becher berichten. Aber Du wirst sehen, das kann eine ganze Menge sein.

Fakten zum Bosch MaxoMixx

Der Stabmixer MaxoMixx

Bosch MaxoMixx Test FaktenDer Mixer besitzt eine Länge von 40 cm, der Umfang beträgt 19,50 cm und Durchmesser 6 cm beim Handgriff, beim ergonomischem Design (also der schmalen Stelle des Handgriffs) beträgt der Umfang 14 cm und der Durchmesser 5 cm.

Der MaxoMixx besitzt einen Einschaltknopf und eine Turbotaste. Wobei diese, wie auf den Bildern zu sehen ist, keine hochstehenden Knöpfe sind, sondern tief liegende Einkerbungen. Mit dem SoftTouch und der ergonomischen Formung liegt der MaxoMixx zwar gut in der Hand, aber ich kann die Knöpfe nicht mit den Daumen benutzen, weil meine Fingernägel zu lang sind. Man muss also mit Zeigefinger und Mittelfinger einschalten und Turbo-geben. Klingt vielleicht für den einen oder anderen seltsam, aber bei meinem „alten“ waren es Knöpfe und ich habe die mit den Daumen gedrückt und gemixt. Ist halt eine kleine Umstellung

Der Stabmixer von Bosch besitzt 1 Messer mit 4 Klingen. Zwei längliche mit à 2,5 cm (gesamt also 5 cm), wovon eine leicht nach oben und eine leicht nach unten gebogen ist und zwei kleinere, die hoch stehen. Die „Biegungen“ der beiden langen Klingen ist nicht so extrem, wie auf dem Bild es zu sein scheint.

Überrascht hat mich, dass der Stabmixer sehr leise ist, im Gegensatz zu meinem „alten“, und das obwohl er mehr Watt hat. Näheres dazu gibts dann mal in einem Video.

Das Kabel des MaxoMixx

Das Kabel ist ja mal wirklich genial. Ich habe schon seit Jahrzehnten kein gerolltes Kabel mehr gesehen. Spiralkabel nennt es sich eigentlich und sollte auch nicht um den Stabmixer gerollt werden. Die Länge des Kabels beträgt ohne Stecker im Normalzustand 51 cm, ausgezogen circa 130 cm. Ausgezogen = Dehnung des Kabels mit der man noch arbeiten könnte (!). Das Ausziehen funktioniert aber natürlich nur, wenn der Netzstecker in einer festmontierten Steckdose steckt.

Der Messbecher des Bosch Stabmixer

Der Messbecher ist bei jedem Set dabei und besitzt immer dieselben Maße. Der Messbecher hat eine Höhe von 15,50 cm, einen Durchmesser von 10,30 cm und einen Umfang von 30,80 cm. Er besitzt verschiedene Mengenangaben. Die Maximalanzeige ist:

  • 600 ml (Milliliter, unsere Maßeinheit)
  • 1 pts (Pint, englisches & amerikanische Volumeneinheit)
  • 2 1/2 Cups (amerikanische Volumeneinheit, 1 Cup ≈ 236 ml)
  • 20 fl.oz (Fluid ounce, Flüssigunze, angloamerikanische Einheit, 1 fl.oz ≈ 29 cm)

Die Milliliter und Pints sowie die Cups und Fluid ounce befinden sich auf einer Seite des Bechers. Er ist bei den Maßeingaben leicht eingebogen, sodass er leicht und einfach getragen werden kann.

Das Besondere an diesem Becher (zumindest für mich) ist, dass er einen Deckel besitzt, so kann man das Püriergut auch mal sicher in den Kühlschrank stellen. Der Deckel lässt sich das erste/zweite/dritte Mal schwer anbringen und wieder lösen – aber mit der Zeit wird er gefügig.

Sonstige Fakten über den MaxoMix von Bosch

Der Stabmixer von Bosch ist aus Edelstahl, wobei der ergonomische Griff eben SoftTouch ist und unten am Mixfuß innen Plastik ist – sieht man auf den Bildern schön. Er besitzt 800 Watt und 12 Geschwindigkeitsstufen. Wobei laut Gebrauchsanweisung, die Turbotaste „für den Universalzerkleinerer verwendet“ wird.

Der Stabmixer besteht aus zwei Teilen, dem Mixfuß und dem Grundgerät. Der Mixfuß kann anhand von zwei Entriegelungstasten, die sich gegenüberliegen, entfernt werden. Auch dies klappt nach einiger Übung einfach, das Einrasten geht schneller. Der Mixfuß kann sogar in die Spülmaschine gegeben werden.

Der MaxoMixx hat ein Gesamtgewicht von 909 Gramm, also relativ schwer. Das Grundgerät alleine beträgt schon ohne Kabel 609 Gramm und das Kabel hat circa ein Gewicht von 100 Gramm.

Im Standby-Modus, also angesteckt aber nicht benutzt, verbraucht er 1 Watt. Bei Stufe 1 verbraucht er im Leerlauf 17 Watt, bei Stufe 6 sind es 19 Watt und bei Stufe 12 – was wohl auch die Turbostufe ist – 30 – 33 Watt. Leerlauf = er läuft ohne etwas zu mixen.

Man glaubt es kaum, aber ich habe das Gefühl, etwas vergessen zu haben. Falls also noch irgendwelche Fragen auftauchen, freue ich mich, sie zu beantworten.

Natürlich kommen noch weitere Infos rund um den MaxoMixx – allen voran im Gebrauch. Ach ja, der schwarze ergonomische Griff, ist bei meinen Bilder nicht dreckig. Der MaxoMixx wurde für das Shooting extra poliert und nur mit Handschuhen angefasst, und das Gummi und fuselnde Handschuhe – verträgt sich nicht gut. Sind also keine Flecken, sondern Fusel und so was.

Signature

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Die Fakten beim Bosch MaxoMixx Test

Und, was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s