Blogger-Clubs: Brandnooz & Co./Essen, was gegessen wird

Kerrygold Butter mit Inhalt im Test

Durch den Brandnooz Blogger-Club bin auch ich in den Genuss gekommen, die Kerrygold-Butter zu testen. 4 Sorten „mit Inhalt“ stehen von der speziellen Kerrygold-Butter zur Auswahl: Mit Meersalz, Kräuterbutter, Buntem Pfeffer und Chili und roter Paprika.

Das Besondere an dieser Kerrygold-Butter ist nicht nur der Inhalt, Kerrygold Butter Kräuter Chili Pfeffer Meersalzsondern auch das schicke Design der Verpackung. Zugegeben, mittlerweile habe ich mich mit der Verpackung angefreundet, und auch weniger Probleme die Butter aufs Brot geschmiert zu bekommen. Aber die Butter muss frisch aus dem Kühlschrank kommen, sonst rutscht sie und wenn die Butter zur Neige geht, wirds auch kritisch. Aber nun zu den Sorten.

Kerrygold Butter mit buntem Pfeffer

Kerrygold Butter Kräuter Chili Pfeffer MeersalzIm schicken schwarzen Design kommt Kerrygolds „mit buntem Pfeffer“ auf den Tisch. Er hat von allen 4 Sorten den geringsten Milchfettgehalt (64 %) und besitzt unter anderem nicht nur schwarzen, rosa und grünen Pfeffer, sondern auch Schnittlauch und Thymian sowie Zucker und Zitronenfasern. Der Geschmackstest erfolgte immer auf einem Toast und er schmeckt sehr lecker. Dazu passend ein frisch gegrilltes Steak, und darauf die Butter zerfließen lassen …

Kerrygold Butter mit echten Meersalzkristallen

Kerrygold Butter Kräuter Chili Pfeffer MeersalzDie Meersalz-Butter von Kerrygold ist blau wie das Meer. Diese Butter enthält nur Fett und Meersalz. Auch hier der Test am Toastbrot – war essbar. Die Butter hat im Vergleich zu anderen Butter-Sorten mit Salz viel weniger Salz enthalten – und man schmeckt es nur sehr selten. Von dieser Butter war ich etwas enttäuscht, weil mehr Salz drin hätte sein dürfen, wobei ich froh war, dass es nicht so viel Salz war.

Kerrygold Butter mit Gartenkräutern und Knoblauch

Kerrygold Butter Kräuter Chili Pfeffer MeersalzGrün wie die Kräuter ist auch das Design der Kräuterbutter von Kerrygold. Enthalten sind hier unter anderem Schnittlauch und Petersilie, sowie Pfeffer Zitronensaft, Zitronenfasern und natürliches Knoblaucharoma. „Aroma“ ist immer ganz schlecht, aber sie schmeckt wie eine Kräuterbutter nun mal schmeckt. Der einzige Unterschied zu Meggle Kräuterbutter oder Milram Frühlingsbutter (die auch wie Kräuterbutter schmeckt) ist, finde ich, dass sie salzig schmeckt. Stellenweise empfand ich sie sogar salziger als die Meersalz-Butter.

Kerrygold Butter mit Chili und roter Paprika

Kerrygold Butter Kräuter Chili Pfeffer MeersalzNatürlich ist diese Chili und Paprika Butter im knallig roten Design. Sie enthält unter anderem Paprika, Tomatenmark, Chili, Zwiebeln, Zitronensaft, Zitronenfasern, Paprikapulver und Chiliextrakt. Probiert man sie auf einem Brot oder Toast schmeckt man nicht nur die Schärfe der Chili, sondern auch einen leichten Paprika-Geschmack. Gibt man sie zu Nudeln (statt Öl), werden diese knackig scharf – schmecken aber nicht nach Paprika. Dasselbe war auch beim Schwenken von gebratenem Gemüse, das auch eine gewisse Schärfe danach hatte. Auch diese Butter fand ich stellenweise sehr salzig, was auch nicht schön war.

Fazit des Kerrygold Butter Tests

Auch wenn ich mit den Butter-Sorten (noch) nicht wirklich gekocht habe, habe ich definitiv zwei Favoriten: Mit buntem Pfeffer und mit Chili und Paprika. Die Pfeffer-Butter kommt definitiv auf ein gegrilltes Stück Fleisch, und die Chili-Paprika-Butter ist ein kleiner Allrounder, der auf dem Sandwich-Toast lecker schmeckt, aber auch zu Nudeln oder Gemüse. Die Verlierer sind Meersalz-Butter und Kräuterbutter von Kerrygold, da die Salz-Variante zu wenig nach Salz schmeckte und die Kräuterbutter für mich nichts Besonderes ist.

Wer Lust hat mit den Kerrygold Butter zu kochen, findet auf der Website eine große Auswahl an Rezepten. So kann man mit der Pfeffer-Butter einen Spargel-Cappuccino machen, mit der Chili-Variante eine Pikante Spargelquiche, mit der Meersalz-Butter eine Spargelcreme-Suppe und mit der Kräuterbutter ein grünes Spargelpesto. Und wenn Dir so gar keine Butter von Kerrygold zusagt, findet man sogar Rezepte, um Butter mit Schmackes selbst zu machen.

Einige der Spargelrezepte werde ich definitiv ausprobieren – passt ja zur Jahreszeit.

Signature

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Kerrygold Butter mit Inhalt im Test

  1. Pingback: Brandnooz Cool Box Dezember – sehr coole Sachen gab’s | Susi Testet und Bloggt

Und, was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s