Garten: Pflanzen, Blumen & Co./Shops & Webseiten

Säen, Säen – auf das ihr wachset

Die letzte richtige Samen-in-Erde-Aktion ist angebrochen. Zwar stehen noch ein paar gängige Sachen auf dem Plan, die erst im Juni dran sind, aber einige Exoten – zumindest für mich – werden nun gesät.

Eigentlich war ich nur auf der Suche nach einem Bergbohnenkraut, habe aber viele andere Sachen gefunden. Da ich Kiepenkerl-Samen gekonnt (mehr oder weniger) aus dem Weg gehe, muss ich mir dementsprechend auch andere Onlineshops suchen. Hinzu kommt, dass ich eigentlich wenige Samen für wenig Geld möchte – und dementsprechend Ausschau nach vielen Samen für „normale viel“ Geld halte. Für 2 Euro möchte ich dann schon 50 Samen erhalten – abhängig von der Sorte natürlich.

Säen Orangenthymian Wasserpfeffer Basilikum BeifußSo bin ich auf MagicGardenSeeds gestoßen, die viele „seltsame“ Samen anbieten, aber eben auch Raritäten. Bei solchen Shops muss ich immer aufpassen, dass ich sie nicht leer kaufe. Gekauft wurden nun Orangenthymian, Neapolitanisches sowie persisches Basilikum (davon kann man nie genug haben) und Wasserpfeffer – alles Sorten und Arten, die ich bisher nicht kannte und dementsprechend noch Säen Orangenthymian Wasserpfeffer Basilikum Beifußnicht hatte. Dann habe ich noch Weiße Melisse (ich hoffe es ist keine Katzenminze) und Beifuß gekauft, den man auch gebrauchen kann. Unschön finde ich bei einigen Samen (den kleinen, feinen) die Verpackung in der Plastik-Hülle, da man die echt schwer rausbekommt.

Säen Orangenthymian Wasserpfeffer Basilikum BeifußDa ich aber noch Bergbohnenkraut haben wollte, und Tom-Garten so schön mit einem Rabatt lockte, habe ich dort gleich 2 Bergbohnenkraut im Topf als Pflanze gekauft und eine Gurke als Pflanze sowie Dahlien-Knollen und den Muskateller Salbei als Samen. Den habe ich eigentlich nur gekauft weil er soo schön blüht oder blühen sollte.

Säh-AktionFrisch gesät warte ich nun darauf, dass sie aufgehen und mich mit Duft und Aromen bezierzen. Derweil begutachte ich den Wachstum meiner Kürbisse und der Horngurke, auch bekannt als Kiwano, auf die ich echt gespannt bin. Und zum tausendsten Male wurde auch Majoran gesät, der irgendwie so gar nicht wirklich wachsen will.

Eigentlich dachte ich, die Eisheiligen wären bei uns schon vorbei – aber die Temperaturen gehen nächste Woche schon wieder auf einen einstelligen Bereich über Nacht. Die Fensterbank ist mehr als voll und meine Tomaten möchten auch endlich raus. Nun wird es echt langsam Zeit …

Signature

 

 

Advertisements

Und, was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s