Essen, was gegessen wird

Tassenkekse selbstgemacht und gleich vernascht

Tassenkese Kese zum KaffeeTassenkekse sind die Kekse zum Kaffee, die nicht nur lecker schmecken, sondern auch super süß aussehen. Ich habe mich sofort in die Kekse auf der Tasse verliebt und auch die passende Form dafür gefunden. Zwar kann man Tassenkekse auch ohne spezifische Form machen, aber dafür war ich zu faul. Und warum selbst handwerken, wenn es so einfach ist, so schicke Tassenkekse zu backen.

Die richtige Form dafür zu finden, war einfacher als das passende Rezept. Am Ende blieb mir ein einfaches Mürbeteig-Rezept und statt Kristallzucker wurde Puderzucker genommen. (150 Gramm Mehl, 50 Gramm Butter, 40 Gramm Zucker, 1 Pkch. Vanillezucker, 1 Ei). Der Teig ist nicht ganz so „fest“ wie ein normaler Mürbeteig und mit der Menge klappte es wunderbar, habe mit meiner Form circa 35 Tassenkekse backen können. Gebacken wird maximal 10 Minuten bei 180 Grad – also normaler Mürbeteig fast.

Meine Tassenkekse-Form ist kein einfacher Ausstecher, die gehen auch schneller von der Hand, sehen aber – natürlich – nicht halb so chic aus wie meine Tassenkekse. Mit der Tassenkeks-Form aus Silikon* kann ich 14 Stück auf einen Streich machen – aber es dauert eben länger, weil ich nur eine Silikonform habe. Vorheizen konnte ich mir auch sparen, da ich erst rumtüffteln musste, wie ich den Teig ordentlich in die Form bekomme.

Tassenkekse Kekse zum Kaffee Kaffee PlätzchenBei meinem ersten Versuch kam ich auf die glorreiche Idee, in die kleinen Einkerbungen Schokolade zu geben – das ging nach hinten los. Beim zweiten Versuch verzichtete ich auf die Schokolade (vielleicht hätte ich sie erst abkühlen lassen sollen) und rollte den Teig dann über die Form. Erst mit dem Standard-Nudelholz und dann mit der kleinen Plastik-Variante (Backform-Roller, Kuchenblech-Roller*) damit ist es einfacher, Druck auszuüben. Überflüssiger Teig wird einfach abgezogen – und ab in den Ofen für 10 Minuten. Fertig – kurz abkühlen, Kekse raus – nächste Teigplatte auf die Silikonform usw.

Am Ende habe ich die Tassenkekse dann noch mit halbseitig mit Schokolade bestrichen und Kokosraspeln verschönert. Die sind soo lecker, wobei ich in den Teig noch Zitronenabrieb oder ähnliche Aromen hätte zugeben müssen. In den Teig kann man eigentlich alles mischen, was man möchte: Nüsse, Schokolade, Kaffee, Kokosraspeln usw. und ebenso einfallsreich kann man auch mit dem Verschönern sein.

Und ich find die Kekse soo süß mit den kleinen Einkerbungen mit Sternen, Herzen, Kaffeetasse, LOVE und sogar ein Hase ist dabei…

Signature

Advertisements

Ein Kommentar zu “Tassenkekse selbstgemacht und gleich vernascht

  1. Pingback: Heute ist: Backe Kekse Tag | Susi Testet und Bloggt

Und, was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s