Beauty: Make-up & Gesundes/Duft: Parfüms & Co./Shops & Webseiten/Visuelles: Videos & Fotos/Wissenswertes

Der Check des Kosmetik-Checks

Da ich ja über zwei Webseiten berichtet habe, über die man einen Kosmetik-Check machen kann, sollte ich nun auch darüber berichten, dass es „eigentlich gar nicht so ist, wie es scheint“. Zumindest laut Panorama und ihrer Sendung vom 13.02.2014 und dem Thema „Unseriöse Produkttests: Hysterie statt Fakten“.

In dieser Sendung ging es auch um die Webseite ToxFox, die ich ja am 06.02 bei Mach den Kosmetik-Check“ unter anderem mit vorgestellt hatte.

Das Kernthema war, dass es anscheinend „Alltag“ ist, Verbraucher zu verunsichern – sei es ADAC, Stiftung Warentest oder eben auch der BUND.

Man sollte auf jeden Fall einen Blick in die Sendung Panorama „Unseriöse Produkttests: Hysterie statt Fakten“ werfen, und zudem noch den Artikel „Man kann Verbraucher durchaus verunsichern“ lesen. Denn Hysterie wird immer und überall geschürt, zum Beispiel bei den Parabenen, dem Aluminium in Deo und und und.

Zudem stellte die Panorama-Website von der ARD noch zwei Links zur Verfügung, die eine Umfrage an Verbraucher vom Bundesinstitut für Risikobewertung über „…die größten gesundheitlichen Risiken des Verbrauchers“ zeigen sowie eine Umfrage zu „RISIKEN IM LEBENSMITTELBEREICH“ des Europarameters. (Beides PDF-Dateien)

Signature

Advertisements

2 Kommentare zu “Der Check des Kosmetik-Checks

  1. Ein interessanter Beitrag! Was ist Panikmache und was berechtigte Sorge um die Gesundheit? ToxFox habe ich auch getestet und den Code eines Parfums eingegeben, das laut Angabe auch Methylparaben enhält. ToxFox zeigte mir aber an, dass das Produkt keine hormonell wirksamen Stoffe enthält. Generell setze ich lieber auf Inhaltsstoffe auf natürlicher Basis. Verwendest du selbst Naturkosmetik oder siehst du die Diskussion um Parabene & Co. gelassen?

    Gefällt mir

    • Bei Kosmetik & Co. bin ich relativ gelassen, gerade was Parabene und Silikone & Co. angeht. Solange ich nicht allergisch reagiere oder Ähnliches. Etwas skeptischer bin ich geworden mit den „Plastikkügelchen“ in Cremes, Zahnpastas & Co. Ich verwende wenig bis gar keine Naturkosmetik – Santaverde finde ich super, ist aber auch nicht ganz billig. Was ich wiederum versuche sind so Sachen wie „Kaffeepulver als Peeling“, Apfelessig, Gesichtspeeling mit xyz aus der Küche, Honig für die Lippen …. Wenig Chemie – viel Natur – Ergebnis: Joah =)

      Gefällt mir

Und, was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s