Blogger-Clubs: Brandnooz & Co./Essen, was gegessen wird

Maggi So saftig Garen – Bauern-Gulasch

Nach der Gänsekeule gab es das Bauern-Gulasch von Maggi So Saftig Garen mit dem Ofenbeutel. Auch hier ist alles schnell zubereitet und kann dann sozusagen fix und fertig in den Ofen geschoben werden.

So saftig garen Maggi BauerngulaschBeim BauernGulasch von Maggi mit dem Ofenbeutel muss man noch Gulasch, Kartoffeln, Zwiebeln und Speck hinzugeben.

Dann mischt man wieder den Beutelinhalt mit Wasser und vermischt alles mit dem Inhalt im Beutel.

Bei uns gab es noch kleine Karöttchen in den Beutel und wir haben weniger Speck genommen – in weißer Voraussicht sozusagen. Wenn man nämlich die Gewürzmischung mit Wasser mischt, kann man schon in etwa erahnen, wo der Schwerpunkt liegt. Und beim So Saftig Garen Bauern Gulasch ist der Schwerpunkte das „Raucharoma“ des Specks.

So saftig garen Maggi BauerngulaschDadurch, dass man alles fertig in den Ofen gibt und dann Stunden für sich hat, ist es ideal, um zwischendurch etwas anders zu tun. Geschmacklich war es nicht schlecht, es wurde auch in der Zeit alles gar. Aber es schmeckte mir zu sehr nach diesem „Raucharoma“ – ähnliche wie bei der Gänsekeule es einfach zu stark nach Tomaten schmeckte.

Schade, hatte mir hier echt mehr erhofft – und werde auch hier leider wieder auf die gute alte Art mit Schnellkochtopf und Selbstgemisch zurückgreifen.

Signature

 

Advertisements

Und, was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s